Mühl- und Mitterteich

Bestimmungen

Zeitraum: Befischung vom 01.01. bis 31.12.

  • Das Fischen im Mühl- und Mitterteich ist vom 01.06. bis 31.08. nur im grün gekennzeichneten Bereich erlaubt (siehe Lageplan bzw. Hinweistafeln). Ansonsten ist das Fischen vom 01.01. bis 31.12. erlaubt.
  • Die Schutzzone im Mitterteich wird durch Hinweistafeln gekennzeichnet.
  • Das Nächtigen außerhalb des festgelegten Fischereibereiches ist strengstens verboten!
  • Während der Nachtzeit von 22 bis 5 Uhr ist das Befahren der Wege ausnahmslos verboten!
  • Das Fällen von Bäumen und Sträuchern sowie sonstige Veränderungen im Uferbereich, Verschmutzungen jeglicher Art, Campieren und offenes Feuer sowie über-
    mäßige Lärmerregung durch die Fischereiberechtigten sind verboten. Bei Missbrauch erfolgt der sofortige Entzug der Fischereiberechtigung.
  • Das Fischen ist ausnahmslos nur vom Ufer aus gestattet.
  • Boote und jegliche Wasserbeförderungen sind verboten.
  • Steganlagen, welche von der Fischerei ausgenommen sind, werden mit einer blauen Tafel (Fischen verboten SZF) gekennzeichnet.
  • Abhakmatte mit mindestens 1 Meter Länge, sowie feinmaschiger Kescher mit
    1 Meter Bügellänge ist Pflicht (nur bei Karpfenfischerei).
  • Das Aufstellen eines gesetzlich erlaubten Wetterschutzes ist nur von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang gestattet (ausgenommen bei Regen).
  • Das Fischen an den zwei Stegen bei der Schlosswiese ist nur vom 01.06. bis 30.08.mit Absprache der Schlosspächter möglich. Tel. +43(0)4272/83206
  • Die Angler haben ausschließlich die Mülltonnen des SZF Villachs zu verwenden.
  • Den Anglern ist es untersagt die Camping-Einrichtungen zu verwenden.
  • Das Fischen auf einem verschmutzten Angelplatz ist verboten.

Da sämtliche Regelungen in Zusammenarbeit mit Herrn Graf Peter Goess
getroffen wurden, sind diese ausnahmslos einzuhalten.